Spanischer Bürgerkrieg - Die Nationalsozialisten in Spanien - Dr. Muñoz Aunión

Spanischer Bürgerkrieg – Die Nationalsozialisten in Spanien –
Dr. Muñoz Aunión

Spanischer Bürgerkrieg – Die Nationalsozialisten in Spanien
Inter arma silent artes. Politische und mediale Einmischung der Nationalsozialisten in den Spanischen Bürgerkrieg. Dr. Marta Muñoz Aunión
INTER ARMA, SILENT ARTES: la intervención nazi en la configuración mediática y política del alzamiento. Dr. Marta Muñoz Aunión

__  ____________________________  __


Inter arma silent artes. Politische und mediale Einmischung der Nationalsozialisten in den Spanischen Bürgerkrieg. Dr. Muñoz Aunión

Abstract

Sowohl die Rolle des Propagandaministeriums und der Auslandsorganisation der NSDAP als auch das Ausmaß der medialen Unterstützung des Dritten Reichs im spanischen Bürgerkrieg sind weiterhin offene Fragen. Obwohl in allen relevanten Publikationen, in denen konkrete Projekte wie die Hispano-Filmproduktion erwähnt werden, Informationen über diese Intervention zusammengetragen wurden, war es bislang nicht möglich, deren wirkliche Tragweite zu  erfassen. Ebenso wenig konnte man die eingesetzten Strategien der beiden Seiten hinsichtlich des Zeitpunktes und der Entwicklung des spanischen Bürgerkrieges unterscheiden.

Der vorliegende Artikel stellt die ursprünglichen Strategien vor, die in Berlin entwickelt wurden, um auf propagandistische Weise den Aufstand zu unterstützen. Es handelt sich hierbei um eine Beschreibung der Motive und  Aktivitäten, die im aufständischen Lager in den Monaten zwischen August 1936 und März 1937 durchgeführt wurden. Als Grundlage dienen unter anderem Dokumente aus den deutschen Archiven und aus Akten des Auswärtigen Amtes des Dritten Reich, sowie die persönlichen Tagebücher von Joseph Goebbels.

Autor: Dr. Marta Muñoz Aunión

Um die vollständige Version des Artikels zu lesen, konsultieren Sie den Online-Artikel im Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte (Dezember 2012).

Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

__  ____________________________  __


INTER ARMA, SILENT ARTES: la intervención nazi en la configuración mediática y política del alzamiento. Dr. Muñoz Aunión

Resumen

El apoyo del Tercer Reich al Alzamiento de los militares africanistas en julio de 1936 no puede reducirse tan solo a la cuestión armamentística. Desde la Organización internacional del Partido nacionalsocialista y el Ministerio de Propaganda se orquestó igualmente un plan mediático con el que dotar de cobertura propagandística al confuso intento golpista de los generales españoles. Resultado del mismo fue la acción del Comando Köhn, encargado de formar e instruir a los jóvenes e inexpertos falangistas y de dotarlos con la tecnología y los conocimientos necesarios para crear el aparato de propaganda rebelde. Tras la aparente ayuda desinteresada nazi se escondía el intento de influir en la configuración política de la nueva España.

Autora: Dr. Marta Muñoz Aunión

Para acceder a la versión completa de esta contribución ir a ARCHIVOS DE LA FILMOTECA / Marta Muñoz-Aunión.

Pulse aquí para contactar con nosotros.

Spanischer Bürgerkrieg – Die Nationalsozialisten in Spanien

Dr. Marta Muñoz Aunión | Internationale Filmforschung | Filmgeschichte | Filmrecherche | Filmanalyse | Wissenschaftliche Rezensionen | Wissenschaftliche Filmlehre| Filmtheorie | Film Research | Dr. Marta Muñoz Aunión